Kontakt           Impressum           Datenschutz

  • White Spotify Icon
  • White Apple Music
  • White Amazon Icon
  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon

© 2018 by Wortfront

Heimweh nach woanders  (Lyrics)     Text und Musik: Roger Stein

Es ist seit Tagen schon so still

obwohl ich gar nicht klagen will

und draussen riecht's nach Regen

Ich hab keinem was erzählt
ein Stück vom Herz, das plötzlich fehlt

und ich weiss nicht weswegen

Da stockt ein Atem, dort ein Wort

und irgendwas flog gestern fort   auf leisen Flügelschlägen

   

   Ich hab Heimweh nach woanders

   und weiss nicht genau wieso

   einfach Heimweh nach woanders 

   und nach anderswo

Ich fühl mich hier nicht mehr gemeint

und was vertraut gewesen scheint ist fremd und leicht verlegen Und ihr zählt Werte auf Papier verkalkuliert euch nur bei mir

und könnt es nicht belegen

Ein Sommertag nimmt letztes Maß

und die Erinnerung aus Glas

ist längst auf neuen Wegen

   Ich hab Heimweh nach woanders

   und weiss nicht genau wieso

   einfach Heimweh nach woanders 

   und nach anderswo

 

Und während sich Gewohnheit  – 

in Erklärungen verbeisst

ist der Abschied wie meist – 

schon vorausgereist

 

   Ich hab Heimweh nach woanders

   und weiss nicht genau wieso

   einfach Heimweh nach woanders 

   und nach anderswo